AH Kreispokal

Viktoria Nidda : SG Wallernhausen/Fauerbach 6:0

Im Spiel gegen die SG Wallernhausen/Fauerbach begann unsere AH Truppe stark und erspielte sich im ersten Durchgang zahlreiche Torchancen. Diese konnten zunächst nicht verwertet werden und so dauerte es bis zur 18. Minute bis Ketzer die Viktoria mit 1:0 in Führung brachte. Danach profitierte man von Fehlern der Gäste und kam in der 19., 22. und 24. Minute durch Kaiser zu 3 Toren. in der 31. machte Ketzer mit seinem 2 Tor den 5:0 Halbzeitstand perfekt.


In der 2. Halbzeit schaltete die Viktoria einen Gang zurück und er Gast kam besser ins Spiel ohne jedoch gefährlich zu werden. In der 58. Minute machte Messing mit seinem ersten Tor für die AH den 6:0 Endstand perfekt.



Es spielten:


Böck, Kraft, Becker, Kosor, Awiszus, Dzionziak, Ketzer, Wolf, Hennig, Messing, Kaiser, Kapeller


AH Kreispokal

Viktoria Nidda : SG Wenings/Kefenrod 7:2

Zu Beginn des Spiels lief bei der Viktoria noch nicht viel zusammen und so ging der Gast durch einen Treffer von Sascha Maul schnell mit 0:1 in Führung. Im Anschluss an diesen Gegentreffer bekam die Viktoria das Spiel immer mehr in den Griff und glich durch Kaiser zum 1:1 aus. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit bestimmten wir das Spiel und kamen zu vielen guten Möglichkeiten, wobei 2 x Divkovic und ein Eigentor der Gäste den 4:1 Halbzeitstand bedeuteten. Die 2. Hälfte begann wie die erste und die SG Wenings/Kefenrod traf zum 4:2 Anschlußtreffer durch Kempel. Die Viktoria spielte weiter nach vorne und kam durch Treffer von Divkovic, Ketzer und Kaiser zu einem am Ende verdienten 7:2 Erfolg.


Viktoria Nidda AH Stadtmeister

Am vergangenen Samstag sicherten sich die Oldies des SC Viktoria Nidda die AH Stadtmeisterschaft.


Im ersten Spiel stand man der Mannschaft des SC Teutonia Kohden gegenüber. Obwohl noch nicht alles perfekt lief startete man mit einem 3:0 Sieg ( Tore: 2x Kaiser, Ketzer) in das Turnier.

Im zweiten Spiel gelang uns ein knappes 1:0 (Tor: Kaiser)  gegen die Mannschaft der SG Geiß-Nidda/Ober:Widdersh./Borsdorf, wobei die SG kurz vor Schluss noch einen 9 Meter verschoss. Im abschließenden Gruppenspiel siegte man gegen Ober-Schmitten/Eichelsdorf mit 2:0 (Tore: Kaiser, Ketzer). Dies bedeutete nach Abschluss der Gruppenphase 9 Punkte, 6:0 Tore und ein souveräner Einzug in das Halbfinale. Hier warteten die Trainigsfreunde aus Ulfa und man siegte recht deutlich mit 3:0 (Tore: 2x Ketzer, Kaiser).

Im Endspiel wartete der Gastgeber aus Ober-Lais, die sich im Halbfinale erst im Neunmeter Schießen gegen den SC Teutonia Kohden durchsetzen konnte. In einem einseitigen Finale sicherte sich die Viktoria durch ein 3:0 (Tore: Wolf, Kaiser, Zentgraf) den Titel.


Ein am ende verdienter Titel für unsere AH die im gesamten Turnierverlauf ohne Gegentor blieb.


Es spielten: Schweitzer, Awiszus, Becker, Zentgraf, Kosor, Ketzer, Kaiser, Wolf


Hallenturnier der SG Büdingen

Am 07.03. 2015 spielten wir in Büdingen. Aufgrund von Krankheiten und Verletzungen standen mit Micky, Carsten, Jörg, Dennis K. und Dennis B. nur 5 Spieler zur Verfügung, so dass wir leider nicht wechseln konnten. Nach der Gruppenphase standen wir mit 2 Siegen und einem Unentschieden als Gruppenzweiter fest. Aufgrund der dünnen Personaldecke hatte man im Spiel um Platz 3 keine Kraft mehr und belegte am Ende den 4. Platz, was ohne Auswechselspieler eine sehr gute Leistung darstellt. Besonders zu erwähnen ist das Dennis Ketzer alle Tore an diesem Tag für unser Mannschaft erzielte.


Unsere Mannschaft bei der Ü35-Futsal-Kreismeisterschaft!

Leider kontte der Titel am vergangen Sonntag nicht verteidigt werden. Dennoch präsentierten unsere Herren eine solide Leistung!


Am Sonntag den 18.01.15 findet die 6. Ü35 Hallenkreismeisterschaft in der Halle der Haupt- und Realschule in Nidda statt.

 

Unsere AH trifft dort als Titleverteidiger auf die Mannschaften von : FCA Gedern, FSG Geiss-Nidda/Borsdorf/OW, ASG Wenings/Kefenrod und den TSV Stockheim.

 

Beginn des Turniers ist um 10:00 Uhr


5 Ü 35 Futsal-Cup in Grünberg

 

Am vergangenen Samstag spielte unsere Mannschaft das erste mal beim Ü 35 Futsal-Cup in grünberg mit.

Im ersten Spiel gegen Melitia Roth lag man schnell mit 1:o in Führung doch im laufe des Spiels erspielte sich Roth immer mehr Cahncen und ging mit 2:1 in Führung. 5 Sekunden vor Schluß gelnag uns noch der 2:2 ausgleich. 

 

Im zweiten Spiel gegen den TSV Großen-Linden hatte wir gegen die Futsal Erfahrenen Mannschaft keine Chance und es hieß am Ende 2:0 für Großen -Linden.

 

Im letzten Grußßenspiel hätte ein Sieg zum wieterkommen gereicht. Nachdem Hennig den 1:1 ausgleich erzielte versuchte die Mannschaft den Siegtreffer zu erzielen ohne sich jedoch richtige Chancen raus zu spielen. 2 der vielen Konter der Mannschaft aus Stierstadt bedeuteten dann die 3:1 Niderlage. Hier konnte man sich bei Torhüter Schweitzer bedanken das man nicht noch Höher verloren hat.

 

Fazit: Es war ein schönes Erlebnis das man in Grünberg hatte. Leider zahlte die Mannschaft Lehrgeld und man hofft sich nächstes Jahr wieder zu qualifizieren um es dann besser machen zu können.

Ü 35 FUTSAL-KREISMEISTER 2014

 

h.v.l.: Jörg Hinterseher, Jörg Zentgraf, Josip Kosor, Sebastian Kaiser, Dennis Becker, Manfred Bohl

v.v.l.: Carsten Awiszus, Micky Schweitzer, Dennis Ketzer, Holger Kraft

 

 


Bericht zur 5. Ü35-Futsal-Kreismeisterschaft von der Seite des KfA Büdingen

 

Der Fußballkreis Büdingen hat einen neuen Ü35 Futsal-Kreismeister. Am Sonntag, den 12.01.2014 kamen in der Haupt- und Realschulhalle in Nidda die 6 Mannschaften SC Viktoria Nidda, SG Büches/Rohrbach, ASG Lindheim/Heegheim-Rodenbach, Sportfreunde Oberau, SG Fauerbach/Wallernhausen und TV 08 Kefenrod zusammen um den Ü35 Futsal-Kreismeister 2014 zu ermitteln. Die Ausrichtung hatte Vorjahressieger SG Büches/Rohrbach inne. Im Modus „Jeder gegen Jeden“ kam es zu 15 teils sehr ausgeglichenen Spielen. Zum Ende des Turniers kristallisierte sich ein Zweikampf um den Titel zwischen der SG Büches/Rohrbach und Lokalmatador SC Viktoria Nidda heraus. Im vorletzten Spiel sollte das direkte Aufeinandertreffen über den Titel entscheiden. Nidda ging mit 2:0 in Führung und sah schon wie der sichere Sieger aus. Als die SG Büches/Rohrbach aber auf 1:2 verkürzte und gehörig auf den Ausgleich drückte (ein Unentschieden hätte Büches/Rohrbach zur Titelverteidigung gereicht) war die Spannung kaum zu überbieten. Als dann der TW der SG ein Foulspiel im Strafraum beging und mit dieser Entscheidung dermaßen haderte, dass er sogar des Feldes verwiesen wurde wendete sich das Blatt wieder zugunsten der Niddaer Viktoria. Zwar wurde der Strafstoß vergeben, allerdings konnte man sich kurz vor Schluss mit dem Treffer zum 3:1 nicht nur den Sieg, sondern auch den Titel sichern. Außerdem stelle die Viktoria mit Sebastian Kaiser, der 5 Treffer markierte auch noch den Torjäger. Ältester Spieler war Manfred Sinner vom TV 08 Kefenrod, der sich mit seinen 58 Jahren auch noch in die Torschützenliste eintrug. Die Spiele standen unter Leitung der Futsal-Schiedsrichter Volker Höpp (FSV Dauernheim), Markus Schmidt (SV Rohrbach), Rolf Seifert (SSV Lindheim) und Andreas Matthesius (KSV Bobenhausen). 116 Tore in 15 Spielen bedeuteten einen Durchschnitt von 7,7 Treffern pro Spiel, was einmal mehr beweist, dass auch auf die kleinen Handballtore und mit sprungreduziertem Ball attraktiver Hallenfußball möglich ist. Die beiden Verantwortlichen Manfred Bohl (AH-Beauftragter) und Jörg Hinterseher (Referent für Freizeit- u. Breitensport) vom KFA Büdingen hoffen nun dass es mit Viktoria Nidda am 22.02.2014 in der Sportschule Grünberg einem Büdinger Kreisvertreter endlich einmal gelingt bei der Hessenmeisterschaft in das Viertelfinale einzuziehen und nicht nach der Vorrunde bereits die Segel streichen zu müssen. Mit dem Verlauf der Kreismeisterschaft und der hervorragenden Ausrichtung seitens der SG Büches/Orleshausen waren beide sehr zufrieden.

 

Für Viktoria Nidda traten folgende Spieler an: Michael Schweitzer, Sebastian Kaiser, Dennis Ketzer, Josip Kosor, Holger Kraft, Jörg Zentgraf, Dennis Becker und Carsten Awiszus

 

Ü35 Futsal-Kreismeister 2014


hintere Reihe v.l. Manfred Bohl, Dennis Becker, Sebastian Kaiser, Josip Kosor, Jörg Zentgraf, Jörg Hinterseher

 

vordere Reihe v.l. Holger Kraft, Dennis Ketzer, Micky Schweitzer, Carsten Awizcus

 

Bericht gibt es hier

 

Pokalviertelfinale:

 

Sportfreunde Obera : SC Viktoria Nidda 0:6

Tore: Ketzer, 5 x Kaiser

 

Die Viktoria bestimmte von Beginn an das Spiel und ließ Ball und Gegner laufen. Nach Flanke von Becker, kam Kaiser am 3 Pfosten an den Ball und vollendete zum 0:1. Kurz darauf setzte sich Ketzer gegen 2 Mann durch und schob überlegt aus 16 Metern zum 0:2 ein. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit bestimmte weiterhin die Viktoria die Partie ohne aber zu zwingenden Torchancen zu kommen. Einzig Hennig scheiterte mit einem Schuß am Innenpfosten.

 

Mit Beginn der 2. Halbzeit kam Oberau auf und erspielte sich ein leichtes Übergewicht ohne aber zu klaren Torchancen zu kommen. Die Viktoria spielte nun mehr auf Konter und ging durch Kaiser mit 0:3 in Führung. Danach bestimmte die Viktoria das Spiel und kam zu vielen guten Chancen die am Ende durch 3 weitere Tore von Kaiser den 0:6 Endstand bedeuteten.

 

Alles in allem ein Hochverdienter Sieg usnerer Mannschaft die nun im Halbfinale auf den Sieger der PArtie Gedern : Büdingen trifft.

 

Viktoria Nidda: Schweitzer, Zentgraf, Weisbecker, Becker, Awiszus, Eckhardt, Kosor J., Ketzer, Hennig, Tischler, Kaiser, Kraft

Ernst-Ludwig Zeitz Cup

Am kommenden Samstag findet in der HR-Schulhalle der dritte „Ernst-Ludwig Zeitz Cup“ statt. Am 15.03.2014 ab 13:00 Uhr lädt unsere AH-Abteilung der Viktoria zum Turnier ein. Vertreten sind auch in diesem Jahr wieder 12 Mannschaften der Region. Natürlich ist auch für Speis und Trank jeder Zeit gesorgt, weshalb wir uns auf diese feste Veranstaltung und Ihr Erscheinen freuen.